Stehen ist Schwerstarbeit für den Körper

Wir sitzen zu viel, wir stehen falsch, wir bewegen uns zu wenig. Die Folgen: Konzentrationsstörungen, Kopfweh, Verspannungen, schmerzende Gelenke und Glieder. Wer nach Lösungen sucht, sollte sich nach Instabilität umsehen und seine eigene Standhaftigkeit herausfordern.

kybun

Viele von uns sind faul! Ja, Sie lesen richtig und so meine ich es auch. Jedoch faul im Sinne von zu wenig Bewegung. Nicht nur in der Freizeit. Auch an unserer täglichen Arbeit. Klar gibt es Ausnahmen. Jobs, bei denen man dauernd unterwegs ist, sich bewegt, bückt, streckt. Bei denen man körperlich wirklich hart arbeitet.

Gleichwohl gibt es mehr Menschen, die einer sitzenden Tätigkeit nachgehen oder aber auch den ganzen Tag oder mindestens Stunden davon stehend ihre Arbeit machen. Ich meine hier nicht nur die Fliessbandarbeitenden. Nein! Beispielsweise auch Mitarbeitende in einer Wäscherei, die stundenlang an gleicher Stelle stehen und Wäsche zusammenlegen. Oder Musiker, Friseure, Krankenhauspersonal, Menschen an einer Verkaufstheke oder in Sicherheitsschuhen an einer Werkbank, wie unsere Mitarbeitenden in der Produktion beim Schweissen, Stanzen, Metall verarbeiten. Die stehen den ganzen Tag und nur in den Pausen setzen sie sich und entlasten den Körper.

Jeder zweite Beschäftigte hierzulande muss oft oder immer bei der Arbeit stehen. Jeder Sechste wiederum fühlt sich durch die Arbeit im Stehen belastet.

Stehen ist Schwerstarbeit für den Körper

Das Skelett, die Gelenke, die Sehnen und Muskeln werden extrem belastet. Wer steht, versteift automatisch seine Gelenke und balanciert seinen Körper ständig aus. Dadurch werden auf Dauer zahlreiche Muskelgruppen stark beansprucht und es kommt zu Verspannungen. Die Folge sind Muskel- und Rückenschmerzen. Aber nicht nur der Rücken leidet unter der stehenden Tätigkeit, auch das Herz-Kreislauf- und das Venensystem können dauerhaft geschädigt werden.Bild_02

Und vielfach sieht man bei Menschen in Stehberufen, wie sie mit hängenden Schultern, Hohlkreuz, eingesunkenem Brustkorb und mit einem sich nach vorn wölbenden Bauch dastehen. Gesundheitliche Schäden sind vorprogrammiert.

Aktives Stehen löst Verspannungen

Auf der Suche nach Lösungen für unsere Kunden sind wir auf eine Anti-Ermüdungsmatte gestossen. Und der Erfinder und Hersteller dieser Matte in kein Geringerer als Karl Müller, der seinerzeit die revolutionären MBT- und heute die Kybun-Schuhe entwickelt hat. Und diese Matte wirkt im wahrsten Sinne Wunder.

  • Trainiert die Muskulatur
  • Entspannt den Rücken
  • Schont die Gelenke
  • Verbessert die Körperhaltung
  • Baut Müdigkeit ab

Wir haben diese Matte bereits in vielen Institutionen mit sehr positiven Rückmeldungen im Einsatz. Auch alle unsere Mitarbeitenden im Büro haben für die Zeit, an denen sie an ihrem Stehpult arbeiten, diese Matte unter ihren Füssen. Und sie sind begeistert. Und während ich diesen Blog schreibe, stehe ich entspannt auf dieser Matte und fühle mich wohl. Demnächst werden wir die Matte auch in unserer Produktion einsetzen, dort wo stehend an Ort gearbeitet wird. Dann kann unser Luigi die singenden Garderoben sogar "leicht schwebend" herstellen.

Bild_01

Als ob Sie schweben

Die Anti-Ermüdungsmatte ist ein weich-elastischer Federboden. Seine impuls-aktive Knautschzone lässt den Fuss tief einsinken und gewährleistet eine optimale Rückfederung. Der Matte fordert den Körper zu feiner, permanenter Aktivität auf, um die Balance und Körperhaltung zu wahren. Der Rebound Effekt bedingt eine wechselseitige Muskelanspannung und -entspannung. Dies trainiert die Bein-, Fuss- und Rückenmuskulatur. Ohne zusätzlichen Zeitaufwand verbessert sie das Gleichgewicht, die Koordination und die allgemeine Fitness.

 

Zukunftsfähige Lösungen aus Metall

Durch die Instabilität, die diese Anti-Ermüdungsmatte aufweist, ist der Körper die ganze Zeit am Arbeiten, während wir einfach so dastehen. Die ständigen, wenn auch nur kleinen Bewegungen führen dazu, dass die Gelenke nicht überbeansprucht werden. Und statt am Abend müde zu sein, fühlt man sich immer noch frisch und wohl.

Testen Sie die Anti-Ermüdungsmatte

Wir haben einige Testmatten, die wir gerne unseren Kunden zur Verfügung stellen. Es gibt sie in 2 unterschiedlichen Grössen und in 3 Dicken:

Alle Modelle gibt es in der Basis-Ausführung und in der Variante Plus, die durch ihre spezielle Beschichtung wasserbeständig und dadurch leicht zu reinigen ist. Und je dicker, desto intensiver ist die Wirkung. Gesund stehen. Gesund gehen. Mit uns und der Anti-Ermüdungsmatte sind Sie gesünder und schmerzfrei unterwegs.

 

Jetzt Entlastungsmatte kostenlos testen

 


Blog verfasst von Albert Keel, 24.05.2018
Finde uns auf:

Topics: Neuheiten, Anti-Ermüdungsmatte


Neuste Beiträge