So schützen Sie saubere Wäsche bei der Rückverteilung

Wir sitzen zu viel, wir stehen falsch, wir bewegen uns zu wenig. Die Folgen: Konzentrationsstörungen, Kopfweh, Verspannungen, schmerzende Gelenke und Glieder. Wer nach Lösungen sucht, sollte sich nach Instabilität umsehen und seine eigene Standhaftigkeit herausfordern.

Mehr

Keel philosopiert: "Auf der Suche nach dem Sinn"

Wissen Sie, wie es sich anfühlt, glücklich zu sein? Vielleicht erstaunt Sie diese Frage. Und doch erlauben sich Ihre Gedanken, an dieser Frage hängen zu bleiben. Und es kann sein, dass Ihnen in diesem Moment ein Glückslächeln über die Lippen huscht, weil ein schöner Gedanke Sie dazu verleitet.

Mehr

Tun Sie genug für die Sicherheit Ihrer Mitarbeitenden?

Täglich verunfallen fast 20 Personen bei der Benützung von Leitern, Tritten oder Arbeitsplattformen. Die körperlichen Schäden bei solchen Stürzen sind mitunter die kompliziertesten und langwierigsten. Entsprechend hoch sind die Absenzen und Ausfalltage. Das geht nicht nur in die Kosten. Oft sind die Verletzten traumatisiert und psychisch angeschlagen.

Mehr

Konfektionieren ohne Viren!

Landauf landab hört man von Infektionen mit dem Norovirus. Wen es einmal erwischt hat, der weiss, wie belastend alles sein kann. Nicht nur für die Bewohner, auch für die Mitarbeitenden und die Institution selber.

Mehr

Behalten Sie Ihren Müll - er gehört nicht auf die Strasse!

Littering nennt man unbedachtes oder absichtliches fallen und liegen lassen von Abfall. Meist sind die Mengen gering, doch die Mehrheit der Bevölkerung empfindet diesen Müll als störend.

Mehr

Trends in der Raumgestaltung

Nicht weniger aber flexibler ist mehr. Was in Grossstädten und den dazugehörigen kleinen Apartments bereits Standard ist, nimmt langsam auch Einzug in Unternehmen und Institutionen: Flexible Raumgestaltung. Eine Möglichkeit einem Raum mehrere Nutzen zuzuführen.

Mehr

Mit geschlossenem Wäschekreislauf gegen hochinfektiöse Noroviren

Hygiene ist Ihr Steckenpferd: Ursina Schürmann leitet die Wäscherei der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern (SSBL) und ist momentan damit beschäftigt, den Wäschekreislauf für 24 Wohngruppen zu schliessen. Damit sollen Kreuzkontaminationen vermieden und gefährliche Viren und Bakterien aus dem sauberen Teil der Wäscherei eliminiert werden.

Mehr

Mehr Sicherheit dank strengeren Leiternormen

Die Überarbeitung der Leiternorm EN 131 hat Auswirkung auf die Leiterproduzenten aber auch auf die Nutzer. Denn, wer die Arbeitssicherheit erhöhen will, sollte seine Bestände nachrüsten und beim Kauf von neuen Leitern über die Änderungen informiert sein. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen

Mehr

Weniger Aggressionen dank farbigen Garderoben

Das Kollegium Schwyz existiert bereits seit 150 Jahren. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten vor acht Jahren war es nun endlich an der Zeit, auch die 40-jährige Garderobe auszuwechseln. Welche Auswirkungen das hatte, verrät der Hauswart des Kollegiums Schwyz, Robert Schuler.

Mehr

Pfadi Falkenstein Köniz setzt auf langlebige Produkte

Die Könizer Pfadiheime sind Basis und Zentrum für Aktivitäten der Pfadi Falkenstein, der drittgrössten Pfadiabteilung der Schweiz. Die Heime haben überregionale Bedeutung: Jährlich finden rund 110 Lager mit über 9‘600 Übernachtungen statt.

Mehr

«Der Klassiker war Gradmesser für die neue Kollektion»

Der renommierte Industrial-Designer This Weber ist regelmässig in den Schlagzeilen anzutreffen. Seine Arbeiten sind in Möbelhäusern wie Möbel Pfister, Team by Wellis oder Rolf Benz zu sehen. Für MAKK entwarf er die neue Garderoben-Linie «Symphonie».

Mehr

Schmutzwäsche richtig sortieren und transportieren

Die Sortierung sowie der Transport von Schmutzwäsche birgt für das Personal Risiken. Aber auch Kreuzkontaminationen können vorkommen. Es ist deshalb sinnvoll, minimale Sicherheitsvorschriften in diesem Teil des Wäscheprozesses zu befolgen.

Mehr