6 Fragen an Angela Stalder

Publiziert von Tina Cecconi-Cavka on 18.10.2018 11:30:24
Finde uns auf:

Geburtstag:  31.07.1965
Du arbeitest bei MAKK seit: März 2015
Position:  Projektleiterin Verkauf Innendienst
Lieblingslied:  Unzählige, ich geniesse die grosse Musik-Vielfalt
Lieblingsort:  Mein Garten

philipboeni_0100_900


1. Was wolltest du als Kind werden?

Künstlerin oder Archäologin.
Als Künstlerin hat man die Möglichkeit, sein Inneres nach aussen zu kehren, und erhält so eine neue Perspektive auf viele Dinge. Zu betrachten, was auf diese Weise entsteht, tut mir gut. Mein Vater wollte jedoch, dass ich etwas "Anständiges" lerne und so wurde aus diesen Träumen leider kein Beruf. Heute geniesse ich die Malerei als Hobby.
Das Interesse an Archäologie widerspiegelt sich heute noch in meiner Abend-Lektüre. Historische und kulturelle Hintergründe unseres Seins interessieren mich dabei besonders.

2. Wo siehst du die grössten Herausforderungen in deinem Job?

Die unzähligen Details bei Sonderanfertigungen abzuklären und zusammen mit dem Kunden eine optimale Lösung für seine Idee zu finden. Ein spannender und herausfordernder Prozess. In Zusammenarbeit mit dem MAKK-Team über Standardlösungen hinaus neue Alternativen finden, welche die Arbeitsabläufe des Kunden erleichtern und gleichzeitig formschön sein Umfeld gestalten. Eine Herausforderung mit hohem Befriedigungspotential.

3. Was wird sich in den nächsten 5 Jahren bei deiner Arbeit ändern?

Veränderungen entstehen täglich und tragen dazu bei, dass ich mich lebendig und fit im Kopf und im Herzen fühle. Das lässt uns wachsen und bringt uns weiter. Stillstand wäre für mich keine Alternative, daher bin ich immer offen für Neues. Nur weil etwas schon immer so gemacht wurde, heisst das nicht, dass man Dinge oder Prozesse nicht hinterfragen sollte. Im Gegenteil, ich finde, es ist ein Muss. Diese Frage möchte ich deshalb auch nicht mit einer Prognose beantworten. Ich bin überzeugt, es bleibt spannend.

4. Was machst du am liebsten in deiner Funktion?

Der Kundenkontakt liegt mir besonders am Herzen. Wie wir auftreten, uns persönlich oder am Telefon präsentieren. So nimmt uns der Kunde nicht nur für diesen einen Moment, sondern für eine lange Zeit war. Wir sind die Visitenkarte unserer Firma. Deshalb ist mir aus Überzeugung jedes Anliegen, jede Bestellung, jede Anfrage gleich wichtig. Eine ausführliche und kompetente Beratung, die den Kunden zum besten Ergebnis führt, freut mich immer ganz besonders.

5. Wie kann man dir bei der Arbeit eine Freude machen?

Wenn ich merke, dass sich der Kunde gut beraten auf seine Bestellung freut. Im Wissen, dass das bestellte Produkt seine Arbeit erleichtert, sein Umfeld verschönert, seine Sicherheit erhöht und zu mehr Ordnung im umfassenden Sinn beiträgt.
Oder ein wohlwollendes Lächeln von einer Arbeitskollegin oder einem Arbeitskollegen. Ich lächle immer von Herzen gern zurück. Und wenn jemand keine Lust zu lächeln hat, reicht auch ein schlichtes Schöggeli auf meinem Schreibtisch oder ein schönes Kompliment. Da bin ich nicht so wählerisch (lacht).

6. Was machst du wenn du nicht für MAKK arbeitest?

Der Garten ist mein Lieblingsplatz. Hier stecke ich viel Energie hinein und erhalte im Gegenzug auch viel Freude und Energie zurück. Mit dem Garten eng verbunden sind auch meine lieben Tiere, der Hund, 4 Hühner und neu ein Quartett Enten - selber aufgezogen aus dem Ei. Das Zusammenspiel der Tiere, ihre Kommunikation untereinander und mit mir ist unglaublich spannend und lehrreich.
Die grosse Grillstelle und meine Outdoor-Küche erlauben es mir zudem, viele herrliche, kulinarisch freudige Abende mit Familie und Freunden zu verbringen. Das ist immer wieder sehr entspannend.
An lauen Sommerabenden paddle ich liebend gerne mit dem Kajak oder Stand Up Paddling Board auf dem Rhein in den Sonnenuntergang. Mein Hund in seiner Schwimmweste ist immer mit von der Partie. Geniessen, lauschen und beobachten, dabei gemütlich in Bewegung sein. Herrlich!
Im Winter lese ich hingegen vermehrt, male oder zeichne. Gerne backe ich auch mal einen Kuchen für meine Arbeitskollegen oder mache zwischendurch mit meinem Sohn (25) das Nachtleben unsicher…(lacht).

Zusatzfrage: "Schneller. Weiter. Höher" – was kommt dir spontan dazu in den Sinn?

Stabhochsprung. Möchte am liebsten gleich Anlauf nehmen...

 

Topics: Persönlich, Team MAKK

Mehrwert-Tipps

Mit Ordnung mehr erreichen

Unsere Philosophie ist es, Produkte mit viel Liebe und Handarbeit herzustellen und zu vertreiben, die in einem umfassenden Sinne einfach gut sind. Produkte, die Stil haben. Die keinem Modetrend unterworfen und in ihrer Art zeitlos sind. 

Erfahren Sie in unserem Blog, wie Sie Ihren Arbeitsalltag optimal organisieren können, sicherer und effizienter machen. 

 

eNewsletter Anmeldung

Neuste Beiträge