Wieso Sie Garderoben mehr Aufmerksamkeit schenken sollten

Eine Garderobe kann als nötiges Übel angesehen werden. Schenkt man ihr die verdiente Aufmerksamkeit, kann aus einem einfachen Kleiderhaken allerdings eine architektonische Visitenkarte werden. Lesen Sie die Tipps für die perfekte Garderobe.

Moehlin_01.jpg

Jeder ist täglich mit Garderoben konfrontiert: Im eigenen Haushalt, beim Sport in einer Halle oder bei der Arbeit. So unterschiedlich ihr Einsatzgebiet auch sein mag, ihre Funktionalität sollte sie in allen Bereichen beibehalten. Bei Arbeits- oder öffentlichen Räumen müssen zudem gewisse gesetzliche Standards eingehalten werden. Wir wollen unsere Jacke aufhängen, unsere privaten Kleider gut aufbewahrt wissen. Wir wollen bequem in die Arbeitskleidung steigen und dabei nicht den Ellbogen im Gesicht des Mitarbeiters sehen, weil es einfach zu eng ist.

Garderoben auf der Arbeit, in Turnhallen oder Schulanlagen sind oft das Erste, mit dem sich jemand konfrontiert sieht. Selbst der Besucher im Geschäft oder bei Ihnen zu Hause steht zuerst vor Ihrer Garderobe. Erfüllt diese nicht ihren Zweck oder schreckt sogar ab, wirkt sich dieser Eindruck nachthaltig aus und hinterlässt einen bleibenden negativen Eindruck.

Gegensätze ziehen sich an

Eine Garderobe soll gut aussehen, eine Wirkung erzielen und trotzdem praktisch sein und ihren Zweck erfüllen. Das klingt zwar nach einem Widerspruch, ist aber keiner. So können zum Beispiel die Farben des Firmenlogos in den Garderobenschränken der Umkleidekabine eingesetzt werden. Damit werden wichtige Akzente gesetzt. Zudem machen die Materialien sehr viel aus. In Garderoben soll man sich auch gut aufgehoben fühlen. Die richtige Raumeinteilung, das Licht und die Hygiene tragen viel zu diesem Gefühl bei. In öffentlichen Räumen gibt es dazu auch Vorschriften, die eingehalten werden müssen. Schlussendlich gilt für die Garderobe in öffentlichen oder geschäftlichen Räumen dieselbe Maxime wie für die privaten Räume: Eine Garderobe muss Möglichkeiten bieten, möglichst einfach und praktisch seine sieben Sachen zu verstauen, aber auch Platz bieten, um sich wohl zu fühlen.

Wichtig ist, dass man sich gut überlegt, was die offene Garderobe, der abschliessbare Spind oder auch die Umkleidekabine alles braucht:

Die Raumnutzung ist ein weiteres wichtiges Thema. Einerseits soll der Platz optimal genutzt werden, zum anderen noch genügend Platz für den Einzelnen bieten. Vorgeschrieben sind 0.8m² pro Person. Die richtige Planung und Anordnung von Schränken, Garderoben und allem anderen, was in Ihrer Garderobe Platz finden muss, kann hier entscheidend sein.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung Ihrer Garderobe

Wir von der MAKK AG sehen uns in erster Linie als Fachberater. Mit jahrzehntelanger Erfahrung (früher als EDAK) im Garderobenbau, kennen wir die Tücken, die kleinen versteckten Dinge, die letztlich grossen Ärger verursachen, aber auch die wichtigen Aspekte für Ästhetik, Raumausnützung und letztlich auch die Bedürfnisse und Forderungen der Verwender. Lassen Sie sich unverbindlich und auch unentgeltlich Ihre individuellen Ansprüche von uns ausarbeiten und offerieren. Telefon 052 647 22 00 oder eMail reicht und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Und denken Sie daran: Nebst den räumlichen Vorschriften gibt es auch noch weitere Punkte zu beachten, die gesetzlich geregelt sind. Informationen dazu finden Sie hier.

Tatort: Schulen und Sportstätten

Unzählige Kindergarten, Primar-/Sekundar-/Oberstufenschulhäuser, Gymnasien, aber auch Sportstätten, Mehrfachsporthallen, Kultur- und Konzertsääle, Messen und anderes durften wir in den letzten Jahren immer wieder mit optimalen Garderobenkonzepten ausstatten.

Verlangen Sie hier eine Referenzliste oder rufen Sie uns kurz an, damit wir Ihnen diese senden können: 052 647 22 00.

Schule_01.jpg

Schule_02.jpg Schule_03.jpg

  

Tatort: Bodensee-Arena Kreuzlingen

In den Umkleideräumen des Sportbereichs in der Bodensee-Arena bestand die Herausforderung in einer kostenoptimierten Raumausnützung, in der Flexibilität der Bänke (klappbar) für einfache und schnelle Reinigung, aber auch in der Grösse und Stabilität für die Nutzer insbesondere der Eishockeyaner. Unsere Lösung begeistert nicht nur die Sportler sondern auch Architekten und Bauherrn.

 Bodensee_Arena_01.jpg Bodensee_Arena_02.jpg

  

Tatort: Skykey (Zürich Versicherungen)

Die grosse Herausforderung in den Umkleideräumlichkeiten des Skykey der Zürich Versicherung bestand darin, die engen Platzverhältnisse optimal auszunutzen und auf wenig Raum möglichst viele Spinde für die sportbegeisterten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Versicherers zur Verfügung zu stellen. Die Lösung waren doppelstöckige Schliessfächer, massgerecht in alle vorhandenen Nischen platziert. Und für ein bequemes Umkleiden wurden doppelseitige Sitzbänke mit Hakentraversen am Boden fixiert.

skykey_01.jpg

 skykey_02.jpg

 

Tatort: Marquis Kanalreinigungen

Ein weiteres Beispiel einer Speziallösung sind die Mitarbeiter-Garderoben der Kanalreinigungsfirma Marquis in Füllinsdorf. Die grosse Herausforderung bestand darin, dass die übelriechende, nasse Arbeitskleidung von rund 50 Mitarbeitenden abends in den persönlichen Spind gehängt wird und diese am nächsten Morgen wieder trocken ist. Und das Ganze möglichst ohne jegliche Geruchsemission und aus Gründen des Minergiestandards ohne zusätzliche Ablüftung.

 Marquis_01.jpg

 Marquis_02.jpgMarquis_03.jpg

Marquis_04(1).jpg

Als Lösung wurden die Doppelschränke (Arbeitskleidung und Privatkleidung) mit einem sensorgesteuerten Entfeuchtungsmodul verbunden. Kein Gestank im Raum, immer trockene Kleidung und rundum zufriedene Mitarbeitende.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, rufen Sie uns an: 052 647 22 00. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt zum Auftraggeber.

MAKK - Ihr Fachberater

Damit Sie und Ihre Gäste sich noch wohler fühlen, kontaktieren Sie uns für Ihre Garderobenlösungen. Unverbindlich. Unkompliziert. Lösungsorientiert.
Telefon 052 647 22 00 oder per eMail.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, rufen Sie uns an: 052 647 22 00.


Blog verfasst von Albert Keel, 24.11.2016
Finde uns auf:

Topics: Garderobensysteme, Garderobenschränke