Auf der Suche nach dem Sinn

Sind Sie glücklich? Vielleicht erstaunt Sie diese Frage hier. Und doch erlauben sich Ihre Gedanken, an dieser Frage hängen zu bleiben. Und es kann sein, dass Ihnen in diesem Moment ein Glückslächeln über die Lippen huscht, weil ein schöner Gedanke Sie dazu verleitet. Oder Sie halten inne und fragen sich: Wieso mache ich das alles und macht es überhaupt Sinn oder drehe ich nur im Hamsterrad? Wir sind unserem „Wieso“ nachgegangen und haben überraschende Antworten gefunden.

Die schönen Dinge erleben

Wissen Sie, wie es sich anfühlt, glücklich zu sein? Freude, Glück und Liebe gehören zu den wichtigsten Gefühlen des Menschen. Jeder erlebt sie auf seine einmalige Art und Weise. Die Dinge, über die Sie sich freuen, stehen für Ihre ganz eigene Freude. Die Dinge, die Sie lieben, stehen für Ihre ganz eigene Liebe. Und die Dinge, die Sie glücklich machen, stehen für Ihr ganz persönliches Glück.

Vielleicht fragen Sie sich auch manchmal, wieso mache ich das, was ich gerade mache. Sie fragen sich nicht, was Sie machen, sondern wollen Antworten auf das wieso. Fragen sich, macht das Ganze überhaupt Sinn? Und es kann sein, dass Sie beim Lesen dieser Zeilen unbewusst zwischendurch innehalten und immer mal wieder abschweifen und Ihr Leben, Ihr Tun aber auch Ihre Wünsche und Träume reflektieren. Denn eigentlich ist jeder von uns auf der Sinnsuche. Will Antworten finden. Will neue Möglichkeiten entdecken. Will sein Wissen erweitern und mit seinen Fähigkeiten verbinden. 

 

Die Welt ein bisschen besser machen

Mir geht es genauso und manchmal fühle ich mich als Mitinhaber der MAKK auch ohnmächtig, ausgeliefert. Manchmal auch leer. In solchen Momenten kommen Zweifel. Kommen Fragen nach dem Sinn. Und auch Fragen, ob Sie als unsere Kunden wissen, wieso wir überhaupt machen, was wir machen. Sie kennen die Produkte, die Dienstleistungen. Doch kennen Sie auch unseren Antrieb, unsere Motivation? Und wissen Sie, weshalb jeder von uns tagtäglich sein Bestes gibt?

Wenn Sie mich jetzt fragen, was ich einmal gewesen sein will, was so quasi auf meinem Grabstein stehen sollte, dann würde ich antworten: «Jemand, der die Welt ein bisschen besser machte. Jemand, der seinen Kunden mit individuellen und zukunftsfähigen Lösungen zu mehr Erfolg verhalf, in dem er ihnen den Alltag erleichterte, für deren Sicherheit gerade stand und dazu beitrug, dass deren  Mitarbeiterzufriedenheit sich stetig verbesserte. Jemand, der seinen eigenen  Mitarbeitenden die Freiheiten bot, sich tagtäglich weiterzuentwickeln, um selbst Erfolg, Zufriedenheit und auf diese Weise auch Gesundheit und Wohlbefinden zu erleben. Und jemand, der immer wieder staunte, wie schön das Leben sein kann.»

Mit Freundlichkeit die Welt etwas besser machen

Die Welt jeden Tag mit etwas bereichern und sie dadurch besser machen, können wir auch mit einfachen Sachen. Sei es nur, den Kassierer an der Tankstelle am Morgen freundlich zu grüssen, ihm ein Lächeln zu schenken und ihm dadurch vielleicht einen schönen Moment oder einen schöneren Tag zu bescheren. Ihn vergessen machen, dass er schlecht geschlafen hat, weil vielleicht sein Kind und seine Frau schwer krank sind. Es braucht nicht viel. Nur tun müssen wir es. Und wenn’s nur hin und wieder ist. 

 

Zukunftsfähige Lösungen aus Metall

Viele erinnern sich gerne an etwas Schönes. Oder an Worte, die Erinnerungen in uns hervorrufen. Oder Aussagen, die auf Resonanz stossen. Die unsere Gefühle ansprechen und gleichzeitig eine neue hilfreiche Sichtweise der zukünftigen Welt vermitteln.

Aufbauend auf «Ordnung. Ein Leben lang.» haben wir eine neue, weitreichende und doch klar definierende Aussage zu unserem Geschäftsmodell kreiert. Und vielleicht haben Sie diese Aussage hie und da schon bemerkt. «Zukunftsfähige Lösungen aus Metall».

Zukunftsfähige Lösungen aus Metall

Und jeder Gedanke, jede Assoziation dazu, kann Ihnen helfen, den Sinn unseres Tuns besser zu verstehen. Denn «Zukunftsfähige Lösungen aus Metall» impliziert, dass wir heute schon Produkte herstellen und vertreiben, die auch in Zukunft den Anforderungen entsprechen. Zeigt unsere Kompetenz. Zeigt unsere Innovationskraft. Zeigt unsere Zukunftsorientierung, die in den heutigen Produkten bereits vorausgedacht ist und laufend angepasst wird. 

Und Lösungen sind bewältigte Probleme. Sind Ergebnisse oder Leistungen, welche spezifische Anforderungen oder individuelle Problemstellungen eines Kunden befriedigen oder in einen erfüllten Zustand bringen. Und das alles mit wunderbaren Materialien aus unterschiedlichen Metallen.  

  

Die singende Garderobe

Manchmal setze ich mich still in eine Ecke irgendwo in unserer Produktions- oder Fertigungsabteilung und lasse den ganzen Betrieb, das emsige Treiben der Mitarbeitenden, das Surren und Schnurren der Maschinen auf mich einwirken. Schliesse die Augen. Höre einfach zu. Nehme die Gerüche auf. Und fühle mich dabei wohl.

Italienische Canzoni für unsere Garderoben

Und dabei kommt es oft vor, dass unser Luigi bei der Fertigung von Garderoben mit einer solchen Leidenschaft italienische Canzoni singt, dass ich mir vorkomme, wie bei Romeo und Julia. Und ich bin überzeugt, dass diese Garderoben, wo immer sie dann auch montiert werden, diese Freude, diese Begeisterung in sich tragen und den Menschen fröhliche Stunden bescheren. 

 

Künstler am Werk

Überhaupt sind die Produkte, die wir herstellen, wunderbar. Egal, ob es sich um eine Schachtleiter, einen feuersicheren Abfallbehälter, einen filigranen Wäschesammler oder eine Garderobeneinrichtung für einen Kindergarten handelt, es sind allesamt Produkte, die wir mit viel Liebe, mit viel Herzblut, mit viel Handarbeit und mit grossem Können fertigen. Es sind schöne Dinge. Gute Dinge. Wertvolle Dinge. Dinge, gemacht für Generationen. Für mich sind es Kunstwerke, fast schon Unikate. Gemacht von Künstlern für Sie. Für Ihr Unternehmen, Ihre Institution.

Und wenn Sie mich jetzt fragen, macht das, was wir Mitarbeitende der MAKK machen, Sinn, dann kann ich nur antworten: «Ja! Es macht Sinn. Und Dankeschön, dass wir für Sie zukunftsfähige Lösungen aus Metall herstellen dürfen.»

Ihr Albert Keel


Blog verfasst von Albert Keel, 27.02.2018
Finde uns auf:

Topics: Garderobenschränke, Neuheiten